Fanbus  

 

 

 

 

   

Werbung  

   

Unser Zuhause  

Drucken
   

Geschichte

Am 17. Februar 1961 gründeten 36 begeisterte Sportler den 1.FC Geesdorf!

Der neu gewählte 1. Vorstand Hans Schimmel sollte, wie sich später erwies, die treibende Kraft des Vereines werden.

Nun galt es mit Eifer und Fleiß an den Bau eines Sportgeländes zu gehen. Das Grundstück dafür hat die Gemeinde zur Verfügung gestellt. Zwei Tage war ein Erdschieber eingesetzt um den Platz zu ebnen. 150 Fuhren Boden mussten angefahren werden.
1600 Meter Drainageleitungen zur Entwässerung des Platzes wurden angelegt. Der neue Sportplatz an der Straße nach Wiesentheid wurde in wochenlanger, freiwilliger Arbeit der Mitglieder und unter Mithilfe des ganzen Dorfes geschaffen. In seltener kameradschaftlicher Zusammenarbeit ist in kurzer Zeit Vorbildliches geschaffen worden.

Am 6. August 1961 feierte der 1.FC Geesdorf die Einweihung seines Sportplatzes.

Schon im Spätjahr wurde der Spielbetrieb in der Gruppe 16 Gerolzhofen aufgenommen. Die junge Elf gehörte schon damals zu den Spitzenmannschaften in ihrer Spielgruppe. Im Spieljahr 1961/62 erreichte sie den 2., im darauffolgenden Jahr den 3. Tabellenplatz und im Jahr 1963/64 stand sie wieder an dritter Stelle.

sportheim 1962


Ein kurzer Rückblick in der Vereinsgeschichte in Sachen Auf- und Abstieg:


In der Saison 1984/85 schaffte der 1.FC Geesdorf den ersten Aufstieg in seiner Vereinsgeschichte! Und zwar von der C-Klasse Gerolzhofen Gruppe 18 in die B-Klasse Gerolzhofen. Damals waren die folgenden drei Mannschaften punktgleich: der 1.FC Geesdorf, Stadtschwarzach und Stadelschwarzach, so dass der Meister bzw. Vizemeister ermittelt werden musste. Somit musste der 1.FC Geesdorf gegen die Mannschaft aus Stadtschwarzach ran und gewann beim ersten Anlauf, und der Aufstieg war gesichert. Am Aufstieg beteiligt waren: Trainer Horst Ebing, Helmut Beuerlein, Reinhardt Ott, Michael Thurn, Wolfgang Kober, Manfred Herlod, Harald Kober, Hubert Stühler, Georg Gibfried, Gerhard Hilpert, Erhard Hahn, Martin Biegner, Edmund Ott, Stefan Kober, Raimund Schneider, Horst Wagner, Johannes Feder, Leo Weiglein, Martin Hahn und Helmut Wagner.

In der Saison 1985/86 erfolgte der direkte Durchmarsch in die A-Klasse Hassgau/Steigerwald. Genau wie in der Saison des Vorjahres, erfolge der Aufstieg nicht direkt, sondern man wurde wieder Vizemeister und musste somit wieder die Relegation bestreiten. Diesmal musste man gegen die Mannschaft aus Sylbach ran. Das Spiel wurde bei strömenden Regen auf dem Fussballplatz in Schallfeld ausgetragen. Der Sieger dieses Spiels war mit 2:0 der 1.FC Geesdorf. Nun hieß es noch gegen die Mannen aus Aidhausen auf dem Platz der DJK Schweinfurt zu gewinnen. Das gelang dann auch mit einem grandiosen 5:1 Sieg. Trainer war, wie in der vorhergehenden Saison Horst Ebing und als Spieler waren dabei: Martin Biegner, Georg Gibfried, Johannes Feder, Horst Wagner, Edmund Schättler, Stefan Kober, Wolfgang Kober, Michael Thurn, Harald Kober, Erhard Hahn, Rudolf Feth, Leo Weiglein, Helmut Wagner, Helmut Beuerlein, Holger Reuß, Hubert Stühler, Martin Hahn, Manfred Herold, Reinhard Ott und Gerhard Hilpert.

In der Saison 1992/1993 wurde ein Relegationsspiel mit der punktgleichen Mannschaft aus Sennfeld um einen Abstiegsrelegationsplatz bestritten. Das Spiel gewann der FC Geesdorf in Grettstadt nach Verlängerung mit 5:0.

In der Saison 1994 erfolgte dann aber der Abstieg in die B-Klasse Gerolzhofen.

Unter Trainer Georg Hopfenmüller gelang in der Saison 1996/97 der Wiederaufstieg in die A-Klasse SW-Mitte. Doch auch diesmal glückte der direkte Aufstieg nicht und man musste wieder in die Relegation. Ähnlich wie beim Aufstieg in die B-Klasse musste erst der Vizemeister ausgespielt werden. Das Spiel ging gegen den TSV Castell auf dem Platz der DJK Wiesentheid. Da in der abgelaufenen Saison beide Spiele gegen den TSV verloren gingen, war man sich diesmal sicher den Sieg nach Hause fahren zu können. Das gelang dann auch durch einen grandiosen 6:0 Sieg (6 mal Helmut Wagner!!!). Das nächste Spiel war gegen Wülfershausen in Garstadt. Das Spiel wurde mit 1:0 gewonnen und der zweite Schritt in Richtung Aufstieg war gegangen. Nun stand nur noch das schwerste Spiel ins Haus, das gegen Obereisenheim in Sommerach. Doch auch dieses Spiel wurde bei strömenden Regen (ein gutes Omen) nach Elfmeterschießen mit 6:4 gewonnen. Diesmal waren beim Aufstieg dabei: Matthias Ruppert, Detlef Müller, Martin Hahn, Helmut Wagner, Horst Wagner, Martin Biegner, Markus Kober, Thorsten Ott, Harald Kober, Martin Thomann, Normann Reuß, Norbert Michel, Alfons Saugel, Andreas Hahn, Armin Lang, Helmut Beuerlein, Michael Kober, Hubert Stühler, Harald Stumpf, Leo Weiglein, Thomas Ruppert und Stefan Weber.

Leider spielte der 1.FC Geesdorf nur ein Jahr in der A-Klasse. In der Saison 1997/98 stieg man wieder ab. Es folgten 8 Jahre B-Klasse (umbenannt in Kreisklasse) bis man schließlich in der Saison 2004/2005 als Tabellenvorletzter in die C-KLasse (heute: A-Klasse) abstieg.

Es folgten 4 Jahre A-Klasse, als man zunächst nie eine bedeutende Rolle spielen konnte. Doch im vierten A-Klassenjahr, in der  Saison 2008/2009, wurde der vorher nie für möglich gehaltene Aufstieg geschafft. Diesmal sogar mit der Meisterschaft in der A-Klasse 4 SW. Dies ist die erste Meisterschaft der bisher 48-jährigen Vereinsgeschichte. Der Meisterspielertrainer in der Saison 08/09 war Michael Ludwig. Zur Meistermannschaft gehörten: Horst Wagner, Marco Pfrang, Josef Rössner, Stefan Omert, Stefan Weiglein, Alexander Huller, Christian Ott, Andreas Hahn, Christian Hahn, Martin Hahn, Tino Lauterbach, Christian Deppisch, Thomas Lordo, Florian Ott, Michael Wopp, Bernd Opmann, Johnny Lordo, Torsten Ott und Fabian Wehr.

Nachdem man im ersten Kreisklassenjahr in einer verrückten Saison (die Hälfte aller Mannschaften zitterten bis zum letzten Spieltag um den Klassenerhalt) gerade so am letzten Spieltag durch einen 6:0 Auswärtssieg bei der SpVgg Münsterschwarzach den Klassenerhalt perfekt machen konnte, gelang im darauffolgenden Jahr bereits die Vizemeisterschaft, die zur Relegation berechtigt. Hier besiegte man in Schallfeld die SG Markt Eisenheim mit 2:1. Im entscheidenden Relegationsspiel wartete nun noch der FC Gerolzhofen II in Brünnau. Auch hier konnte der FC Geesdorf als Sieger vom Platz gehen, und bleibt somit eine „Relegationsmannschaft“. Nach dem 2:0 feierte man bereits den Aufstieg in die Kreisliga. Die Aufstiegself 2010/2011 waren: Spielertrainer Michael Ludwig, Hahn Oliver, Weiglein Stefan, Wagner Daniel, Hahn Christian, Huller Alexander, Hahn Fabian, Prappacher Michael, Kober Dominik, Beuerlein Patrick, Lordo Thomas, Mönius Daniel, Remeithi Mohamed, Ott Christian, Deppisch Christian, Omert Stefan, Ustinowitsch Anton, Pfrang Marco, Adami Matthias, Hahn Martin.

 

In der Kreisliga fasste man dann sofort Fuß und beendete nachdem man lange oben mitgespielt hat die erste Kreisligasaison auf einem beachtlichen achten Platz.

 

Die Saison 12/13 war wieder eine für die Historie des FCG. Zunächst gewann man den Toto-Pokal Kreis Schweinfurt im Finale gegen den SSV Gädheim mit einem 4:1 Sieg und wurde somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte Kreispokalsieger.

Das war in dieser verrückten Saison aber noch lange nicht alles. Als Kreispokalsieger qualifizierte sich der FC Geesdorf für die 1. Toto-Pokal BFV Hauptrunde. In Geesdorf gastierte somit der große Bayernligist 1. FC Sand. Selbst diese Hürde meisterte der FC Geesdorf mit Bravour. In einem unglaublichen Spiel schaltete man den 3 Klassen höher spielenden FCS aus, nachdem man 0:2 zurück lag und Stefan Weiglein in aller letzter Sekunde den Ausgleichstreffer erzielte und schließlich im Elfmeterschießen mit 11:10 gewann. Erst in der 2. Toto-Pokal BFV Hauptrunde gegen den Bayernligisten Würzburger FV war für den FCG nach einem 1:5 Schluss.

Da in dieser Saison der Pokalmodus geändert wurde, spielte man in der selben Saison eine weitere Pokalrunde aus. Dem FCG gelang es als erste Mannschaft überhaupt den Kreispokal Schweinfurt zu verteidigen. Mit einem 5:1 Sieg gegen den SV Sylbach holte sich die Mannschaft wieder den Toto-Pokal und wurde zum zweiten Mal in dieser Saison Kreispokalsieger.


Die Saison beendete der FCG auf einem guten zweiten Platz. Damit hatte der FCG wie bereits so oft wieder 2 Relegationsspiele, die beide gewonnen werden mussten um in die Bezirksliga aufzusteigen. Das erste Spiel gewann man in Weyer gegen den FSV Krum mit 4:1. Leider verlor der FCG das zweite Spiel in Wülfershausen gegen den TSV Großbardorf II in einer tragischen Art und Weise. Das war das erste Aufstiegsrelegationsspiel der Geschichte, das für den FC Geesdorf verloren ging. Bis zur 88. Minute führte man mit 3:1. Leider schaffte es die Mannschaft irgendwie noch 3:3 zu spielen um in der Verlängerung mit 3:5 zu verlieren. Damit blieb der FCG weiterhin Kreisligist.

Pokalsieger 2012 und 2013 wurden: Spielertrainer Hassan Rmeithi, Stefan Weiglein, Simon Weiglein, Philipp Weissenseel, Mohamed Rmeithi, Daniel Wagner, Oliver Hahn, Christian Hahn, Uli Konrad, Lukas Rößner, Fabian Hahn, Thomas Lordo, Dominik Kober, Christian Deppisch, Patrick Beuerlein, Alexander Huller, Daniel Mönius, Marco Lutz, Michael Weiglein, Horst Wagner, Evert Rosario

 

In der Saison 2013/2014 schaffte man schließlich das Unfassbare.

Den Aufstieg der 1. Mannschaft in die Bezirksliga (Unterfranken) Ost

Die 1. Mannschaft landete mit 67 Punkten in der Kreisliga, zwar weit abgeschlagen hinter dem Tabellenersten Oberschwarzach, auf dem 2. Platz, hatte sich aber wieder für die Relegation zum Aufstieg in die Bezirksliga qualifiziert!
Dazu hatte man mindestens 4 Spiele zu absolvieren um den Aufstieg diesmal perfekt zu machen!! In den ersten beiden Spielen ging es gegen den Bezirksliga 13. und späteren Absteiger TSV Forst, den man jeweils souverän mit 2:0 und 4:1 vom Platz fegte. In den nächsten zwei Spielen war aus der Kreisliga Rhön der FC Reichenbach an der Reihe. Hier gewann man ebenfalls mit zwei sehr überzeugenden Leistungen 5:0 und 4:0!
Somit hatte die erste Mannschaft erstmals über die Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga Ost (Unterfranken) geschafft, mit einem sagenhaften Torverhältnis von 15:1 Toren!!

Den Bezirksligaaufstieg 13/14 schafften: Stefan Weiglein, Mohamed Rmeithi, Simon Weiglein, Christopher Meyer, Oliver Hahn, Philipp Weisseneel, Lukas Rößner, Christian Hahn, Daniel Wagner, Fabian Hahn, Alexander Huller, Uli Konrad, Patrick Beuerlein, Daniel Mönius, Thomas Lordo, Dominik Kober, Christian Deppisch, Horst Wagner, Bilal Hassan. Spielertrainer war Hassan Rmeithi.

Die 2. Mannschaft holte sich, nach einer sehr über überzeugenden und souveränen Saison, die Meisterschaft in der B-Klasse 2 SW am letzten Spieltag gegen den Tabellendritten Gochsheim! Dieser gelang es somit zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte als Meister der 2. Garde in die A-Klasse aufzusteigen! Ein erfolgreicheres Jahr gab es bisher nicht in der Vereinsgeschichte!


   

Unsere Sponsoren  

obsthofweiglein1

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

   

Zufallsbilder  

   
© 1.FC Geesdorf 1961 e.V.

Anmelden